People, drinkers, travelers –

Eine Nacht zwischen Straßen und Pubs

 

… ist ein musikalisch literarisches Programm zwischen Underground-Literatur und düsteren Balladen, zwischen Beatpoetry und Gypsy-Folk.

 

 

Der aus Thüringen stammende Autor und Rezitator M.Kruppe liest Texte von Francoise Villon, Charles Bukowski, Jörg Fauser und neben eigenen „Machwerken“ auch von unbekannteren Underground-Literaten, während der weltreisende Musiker Mr. Moon&the beautyful dream, eine Art Mensch gewordene Fusion aus Tom Waits und Leonard Cohen präsentiert, die dennoch die eigene Gypsy Note nicht verliert. So bewegen sich beide durch stimmlich tief intonierte Wort und Melodie gewordene Balladen bis hin zu einem das Leben feiernden Zelebranten.

Das Publikum darf sich auf einen aufregenden Abend freuen, der von der ersten bis zur letzten Minute eine Pub-Atmosphäre unterstreicht und Sehnsucht nach verrauchten Kneipen überall auf der Welt entstehen lässt.

 

 

 

 Mr. Moon, Songwriter, Traveller, Troubadour. Ein produktiver Künstler, der alle Genres von Country bis Rap bedient. Mit bisher über 50 veröffentlichten Alben eine wahre Wanderlegende.

Mr Moon kann man an vielen Orten der Welt sehen, man weiß nie, wo man ihn findet, aber als Rezensionen heißt es in Großbritannien "Not to be missed act".

Mr Moon ist ein wandernder Gypsy-Barde, der seit Jahrzehnten von Gig zu Gig auf der Straße lebt. Von BBC Radios wird er als der englische Tom Waits beschrieben. Sein Gesangsstil und seine Liederkomposition erinnern an Leonard Cohen, Nick Cave und andere große Künstler.