Radio Darkfire präsentiert:

Wort und Klang

M.Kruppe im Gespräch mit ...

 

 

Manchmal ist spontan am Besten

Im Januar 2019 entstand bei einem Besuch bei meinem Verleger Tristan Rosenkranz spontan die Idee, ein neues Sende-Format ins Leben zu rufen. Zufällig hatte ich meinen Aufnahme-Kram im Auto und nach einem kurzen Telefonat mit Markus Symeon Blum, dem Chef von Radio DarkFire stand fest: Wort und Klang wird ins Programm aufgenommen. 

 

Die Idee

 

Ähnlich dem Stoersender Kleinstadtpisser besteht das Konzept darin, vorwiegend Literatur und Musik zu verbinden und in ein Sende-Format zu packen. Allerdings ist es bei Wort und Klang so, dass ich mir pro monatlicher Sendung einen Gast einlade, der hauptsächlich aus dem Umfeld der Edition Outbird Umfeld stammen wird. Das heißt, dass Autorinnen und Autoren, aber auch Musikerinnen und Musiker aus dem Netzwerk des Verlages meine Gäste sein werden. 

Aber auch KünstlerInnen, die wenig oder nichts mit Outbird-Verlag und Agentur für alternative Genusskultur zu tun haben, sitzen mir ab und an zum Interview gegenüber. 

Inhalt

Wir reden über die Arbeit des/der jeweiligen Künstlers/Künstlerin, plänkeln vielleicht über aktuelle Bezüge und lauschen den Songs, die meinen Gast in seinem Leben und Schaffen beeinflusst haben.

 

Sendetermine

 

Foto: Jens Lorenz
Foto: Jens Lorenz